Im Winter

Autopflege für Herbst und Winter

Vorbeugen ist billiger als reparieren!

Fahrzeugwäsche

Wird auf Grund der Temperaturverhältnisse viel Salz und Lauge versprüht, ist es auf jeden Fall ratsam, eine Autowäsche so schnell wie möglich durchzuführen. In sehr kalten Wintern mit viel Tausalz empfiehlt es sich mindestens 1 x pro Woche. Eine regelmäßige Unterbodenwäsche gehört ebenso dazu, wie das regelmäßige Wachsprogramm. Auch bei Minustemperaturen darf das Auto gewaschen werden. Gegen das Zufrieren von Türschlössern hilft ein kleines Stückchen Klebeband.

Fahrzeuglack

Für eine optimale Schutzwirkung empfiehlt sich eine gründliche Lackreinigung und Politur mit anschließender Lackversiegelung. Eine glatte und geschützte Lackoberfläche ist wesentlich weniger anfällig gegen Salz, Laugen und Schmutz. Zur Schneebeseitigung niemals einen harten Besen benutzen! Im Autozubehör gibt es dementsprechende weiche Handbesen. Auch ein sehr weicher Handfeger eignet sich zur Schneebeseitigung. Warnung: Die Beseitigung von festgefrorenen Schnee- und Eisschichten hinterlässt schlimme Kratzer auf Lackierung und Scheiben!

Fahrzeugscheiben

Eine regelmäßige Scheibenreinigung von innen und außen sorgt für einen klaren Durchblick. Eiskratzer sind tabu! Sie zerstören die Scheibenoberfläche und mindern die Sicht! Eine Abtauhilfe ist eine wirkungsvolle Alternative. Sparsames und gleichmäßges Aufsprühen erhöht die Effektivität. Zum Entfernen der gelösten Eisschicht eignet sich eine spezieller Abzieher aus Gummi oder sogar die Gummilippe eines Eiskratzers. Eine regelmäßige Kontrolle der Scheibenwaschanlage ist absolut notwendig. Bei Bedarf ein dementsprechendes Scheibenreinigungs-und Frostschutzmittel nachfüllen. Ein Sommerscheibenreiniger eignet sich nicht für den Winter. Er gefriert sofort auf der Scheibe und kann zu gefährlicher Sichtminderung führen.

Scheibenwischer

Scheibenwischer bei Frostgefahr grundsätzlich nach oben stellen. Durch festfrieren auf den Scheiben können die feinen Gummilippen zerstört werden. Schmierige Wischergebnisse und ein Austausch sind die Folge. Bei schmuddeligem Wetter öfter mal das Wischergummi reinigen. Einfach das Gummi durch einen nassen, sauberen Lappen ziehen. Bei schlechten Wischergebnissen, das Wischergummi austauschen. Warnung: Vorsicht bei vereisten Scheiben! Der Wischer darf erst betätigt werden, wenn sämtliche Eisschichten entfernt sind. Die Gummilippe des Scheibenwischers kann ansonsten durch Eisreste stark in Mitleidenschaft gezogen werden.

Gummileisten

Gegen Frost und Porosität der Gummileisten hilft ein Spezialstift aus Talkumpuder oder Hirschtalg. Die Gummileisten müssen vor dem Auftragen unbedingt trocken sein! Sämtliche Tür- und Rahmenleisten gleichmäßig abreiben. Vorsicht bei Talkumpuder! Unbedingt Teppich und Polster abdecken, damit das Talkumpuder nicht auf den Stoffen landet und mühsam entfernt werden muss.

Fazit

Diese Pflegetipps erleichtern die Fahrt durch die dunkle und kalte Jahreszeit und sorgen dafür, den Werterhalt des Fahrzeugs mit einfachen Mitteln zu unterstützen.